SeReMo: Vertrauen ist gut – Trust No One ist besser

Im Maschinen- und Anlagenbau sehen sich sowohl Hersteller als auch Betreiber täglich mit dem gleichen Problem konfrontiert: Aufgrund sensibler Daten werden Remote Monitoring Lösungen nur bedingt zugelassen, sodass auf Probleme in den Kundenanlagen stets nur reagiert werden kann, anstatt sie frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Viele der bereits angebotenen Lösungen zur Fernüberwachung industrieller Anlagen schützen die bereitgestellten Daten nicht ausreichend oder erfordern eine Öffnung des Kunden-Netzes ins Internet, wodurch die Anlagen angreifbar werden.

Das macht SeReMo weltweit einzigartig

Das Trust No One Sicherheitskonzept ermöglicht eine Überwachung des Anlagenzustandes von außen, ohne dass ein Zugriff von außen auf das Netzwerk Ihres Kunden erforderlich ist. Zudem werden nur die Daten bereitgestellt, die für einzelne Mitarbeiter zur Wartung benötigt werden. Dabei werden die Informationen anonymisiert und sicher Ende-zu-Ende verschlüsselt übermittelt. So kann Ihr Kunde jederzeit darauf vertrauen, dass seine Daten sicher sind.

SeReMo bietet Ihnen eine automatische und kontinuierliche Überwachung des Anlagenzustandes, die im Hintergrund läuft und Sie aktiv auf mögliche Anzeichen für Probleme hinweist. So erkennen Sie Probleme, die sich abzeichnen, auch aus der Ferne und bereits bevor sie zu Ausfällen führen. So sparen Sie sich und Ihren Kunden viel Zeit und Geld.

Alle relevanten Daten zu den angebundenen Maschinen, zum Anlagenstatus, zu vergangenen oder aktuellen Störungen können in einer einzigen App angezeigt und analysiert werden. So haben Sie stets den perfekten Überblick über die gesamte Anlage in Ihrer Tasche

SeReMo ist als herstellerneutrale Lösung umgesetzt. Jede Maschine ist an die SEKAS-Sicherheitslösungen anbindbar. So können auch verschiedenste Systeme zusammengeführt und einheitlich über die SeReMo-Schnittstelle beobachtet werden.

SeReMo App
Logo SeReMo, Secure Remote Monitoring

Somit ist SeReMo auch in sensiblen oder sicherheitskritsichen Anwendungsbereichen sowohl für Maschinen- und Anlagenbauer, als auch für Betreiber eine geeignete, sichere Lösung für Remote Monitoring.

Die Idee hinter SeReMo

Seit über 30 Jahren befassen wir uns mit dem Projektgeschäft. Dabei brachte der enge Austausch mit Anlagenbauern eine wesentliche Erkenntnis: Sowohl Anlagenbauer, als auch deren Kunden als Anlagenbetreiber kamen von außen nicht an kritische Informationen in den Anlagen, da die Sicherheitsbestimmungen zu hoch waren, um spontan Zugriff zu erhalten.

Zugleich hatte der Anlagenbetreiber keine Möglichkeit, seine Anlagen 24/7 durch Mitarbeiter vor Ort betreuen zu lassen. So konnten die Anlagenbetreiber keinen optimalen Betrieb der Anlagen sicherstellen und auch die Anlagenbauer konnten ihre Endkunden nicht optimal unterstützen, da diese immer nur zu spät eingreifen konnten oder unnötig hohe Ressourcen durch Abrufzeiten einsetzen mussten.

Auf Basis dieses Austauschs entstand die Idee für einen neuen Lösungsweg: dem Secure Remote Monitoring (kurz: SeReMo). Mit Unterstützung führender Experten der Universität Karlsruhe und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie entstand eine weltweit einzigartige Sicherheitslösung, die Ihnen in der Zusammenarbeit mit Ihren Kunden eine neue Möglichkeit für erstklassigen Service bietet – und dabei sparen Sie auch noch hohe Wartungskosten. 

Erfahren Sie mehr über SeReMo

In unserem Blog erfahren Sie mehr über SeReMo.