ESOSEG

Unser Forschungsprojekt ESOSEG in der Energiewirtschaft

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt ESOSEG (Environment for Simulation, Operation and Optimization of Smart Energy Grids) hat sich das Ziel gesetzt, eine offene Plattform für die Kommunikation der Informationssysteme von Verteilnetzbetreibern aufzubauen. ESOSEG setzt auf offene Standards (z.B. IEC 61970 und IEC 61968) um es insbesondere Energieversorgungsunternehmen zu ermöglichen, ihre heterogene Softwarelandschaft effizient zu vernetzen und Synergien zwischen verschiedenen Programmen herzustellen. In ESOSEG bilden die Technische Universität München, die Hochschule Ulm und die SEKAS GmbH ein interdisziplinäres Forschungskonsortium.

mehr

Kontakt

SEKAS GmbH
Baierbrunner Straße 23
D-81379 München

Telefon: +49 (89) 74 81 34 - 0
Telefax: +49 (89) 74 81 34 - 99
E-Mail: infosekas.de

Die Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten in der Datenschutzerklärung habe ich gelesen.